Angebote zu "Straub" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Frauen, die lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein sensibler und unterhaltsamer Roman über die Komplexität moderner Beziehungen von der amerikanischen Bestsellerautorin Emma Straub. Was ist nach einem halben Leben von den Träumen und Hoffnungen der Jugend übrig?Einst haben sie mit Leidenschaft in einer Band zusammen gespielt, doch das ist lange her. Durch einen Zufall findet Elisabeth, die in Brooklyn als Immobilien-Maklerin arbeitet, heraus, dass ihr Mann Andrew sie vor Jahren betrogen hat. Elisabeths beste Freundin Zoe quält derweil der Gedanke, dass sie und ihre Frau Jane zwar als Geschäftspartnerinnen noch immer hervorragend funktionieren, die Gefühle im Alltag aber auf der Strecke geblieben sind. Und während die Mittvierziger mit alten Träumen und neuen Chancen hadern, machen ihre fast erwachsenen Kinder Harry und Ruby sich bereit, diesem Sommer ihren Stempel aufzudrücken und ins Leben aufzubrechen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Wenn wir gestorben sind
7,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Grauen ist vielleicht die stärkste Sensation, die wir von allen peinlichen Gefühlen zu empfinden vermögen. Man darf das Grauen nicht mit dem Tragischen, dem Düsteren, dem Schrecklichen, dem Entsetzlichen oder Widerwärtig-Abstoßenden verwechseln, über die es weit hinausgeht. Die von dem Grauen hervorgerufene Sensation ist eine reaktive, die ´´Haare sträuben sich uns´´ bei seinem Erscheinen, es empört uns, und unsere Seele entfernt sich schleunigst von den von ihm erzeugten Bildern. (Frédéric Boutet (1874-1941))

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Matrix-Code
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Willkommen in der Matrix! Meinst du, es ist ein Zufall, dass du jetzt diese Zeilen liest? Hältst du es für möglich, dass du mit einer bestimmten Absicht als Mensch geboren wurdest? Vielleicht erahnst du die Antworten auf diese Fragen. Doch der Unterschied zwischen dir und mir ist, dass ich die Antworten bereits kenne und auch in der Lage bin, sie dir schlüssig zu erklären. Nun magst du dich wiederum fragen, wer ich bin, dass ich solch eine gewagte Äußerung tätige? Wer weiß, vielleicht sind wir uns schon einmal in diesem Leben begegnet? Und doch würdest du mich nicht wiedererkennen. Ich könnte einer deiner Lehrer an der Schule oder Universität gewesen sein oder der Mann in der U-Bahn, der dich nach der Uhrzeit fragte. Ich lebe nicht im Verborgenen, ich lebe mitten unter euch. Allerdings trage ich ein Wissen in mir, welches ich dir und einigen weiteren Verbündeten nun anvertrauen möchte Innerhalb meiner Anonymität als Morpheus bin ich erstmalig bereit, über etwas Unglaublicheszu berichten. Ob das tatsächlich etwas mit Glauben oder Un-Glauben zu tun hat, wird dir nur dein inneres Gefühl verraten, weil sich dein Verstand zunächst einmal gegen all das Folgende sträuben wird. Die andere Möglichkeit, die Glaubhaftigkeit meiner Offenbarung zu überprüfen, bestünde in einer umfangreichen wissenschaftlichen Recherche. Unabhängig vom Zeitaufwand wärst du damit von der Glaubhaftigkeit deiner wissenschaftlichen Quellen abhängig.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Heimat-Heidi 20 - Heimatroman (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit viel Herz und Verstand geht die Heimat-Heidi zur Sache, denn sie ist eine schöne Wirtin voller Tatendrang, die ihren Gästen und Mitmenschen jederzeit hilfreich zur Seite steht. Unterstützt, wenn auch nicht unbedingt immer in ihrem Sinne, wird Heidi dabei von ihrer nicht ganz volljährigen Tochter Steffi, einem feschen Mädel mit losem Mundwerk, und ihrer Mutter Luise, die keineswegs gewillt ist, kürzerzutreten und Heidi mit der Leitung des Bergerhofs alleinzulassen. Für schwungvollen, heiteren Familienzündstoff ist also bei aller Herzenswärme unserer Titelheldin jederzeit gesorgt! ´´Die Lauter-Vroni?´´ Luises Gesichtsausdruck verriet, wie erstaunt sie war. ´´Sie will bei uns aushelfen?´´ Die Bergerhof-Heidi nickte. ´´Ja, ihr Vater hat bei uns angerufen und gesagt, sie hätten gehört, daß wir wen suchen und die Vroni würd´ sich heut´ vorstellen kommen.´´ ´´Da schau her´´, murmelte Luise, ´´also ich hätt´ eher gemeint, der Vorderegger-Franz würd´ zum Aushelfen kommen als die Lauter-Vroni.´´ ´´Willst du sie etwa net haben?´´ Die Bergerhof-Heidi sah ihre Schwiegermutter fragend an. ´´Erstens mal bist du die Chefin da´´, erwiderte die Luise, ´´und zweitens ist die Vroni ein derart blitzsauberes Madel, daß wir eigentlich gar net nein sagen können.´´ ´´Aber? Irgendwas sträubt sich doch in dir, oder irr´ ich mich da?´´ ´´Sträuben ist zuviel gesagt´´, antwortete Luise, ´´aber ich hab´ ein bisserl ein komisches Gefühl.´´ ´´Und warum?´´ ´´Das frag´ ich mich auch´´, sagte Luise. ´´Gegen die Vroni ist nämlich absolut nix zu sagen, überhaupt nix.´´ ´´Dann versteh´ ich dich net´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot